Was ist Online-Lernen

Online-Lernen (I238-1)

Was ist der Unterschied zwischen Web Based Training (WBT) und Computer Based Training (CBT)? Lernt es sich besser synchron oder asynchron? Wir möchten Ihnen auf den folgenden Seiten unser Verständnis von Online-Lernen vorstellen. Wir wollen Ihnen außerdem verdeutlichen, warum wir von der HFU Akademie Ihnen beim Lernen Interner Link öffnet sich im gleichen Fenster:einen Tutor oder eine Tutorin zur Seite stellen und warum wir Sie ermutigen wollen, sich mit anderen Lernenden auszutauschen.

Online-Lernen - E-Learning - Tele-Lernen

Interner Link öffnet sich im gleichen Fenster:E-Learning ist ein Sammelbegriff für sehr unterschiedliche computergestützte Lernformen.
Computer Based Training, Blended-Learning, hybrides Lernen, Online-Kurse etc. - eine Vielzahl von unterschiedlichen Lernszenarien werden unter dem Begriff E-Learning gefasst.

Man kann beim E-Learning unterscheiden:

  • Lernformen mit Nutzung von Kommunikationsmedien
  • Lernformen ohne den Einsatz von Kommunikationsmedien

Synchrones Lernen

Räumlich verteiltes Lernen mit Kommunikationsmittel

Online-Lernen (I241-1)

Bei synchronen Formen des Online-Lernens werden meistens sogenannte "virtuelle Klassenzimmer" oder "Videokonferenzsysteme" eingesetzt. Dabei findet das Lehren und Lernen zeitgleich aber räumlich verteilt statt. D.h. Dozent und Teilnehmer befinden sich zwar an unterschiedlichen Orten, müssen aber zur gleichen Zeit online sein, um miteinander kommunizieren zu können.

Beispiel Online-Seminar

Über einen zuvor verteilten Link haben Dozentin und Teilnehmer zur verabredeten Zeit Zugang zum virtuellen Klassenzimmer. In diesem Klassenzimmer können sie sich mündlich austauschen und verschiedene Werkzeuge nutzen. So kann der Dozent Präsentationsfolien zeigen, auf einem Whiteboard zeichnen, Dokumente und beliebige andere Anwendungen öffnen. Teilnehmende können alle Aktivitäten des Dozenten auf ihrem Bildschirm sehen und den Ausführungen zuhören. Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich auch selbst mündliche einbringen, sodass online eine seminarähnliche Situation entsteht, also ein Online-Seminar. Auch die HFU Akademie bietet Online-Seminare an.

Asynchrones Lernen

Räumlich verteiltes Lernen mit Kommunikationsmittel

Online-Lernen (I245-1)

Bei den asynchronen Formen des Online-Lernens finden Austausch und Wissensvermittlung zeitlich und räumlich verteilt statt. Das bedeutet, die Lernmaterialien werden vorproduziert und auf Speichermedien im Internet vorgehalten. Über das Internet erhalten die Lernenden Zugang zu den Materialien. Die Betreuung findet in der Regel ebenfalls asynchron statt, d.h. der Austausch wird über Foren, E-Mail und Groupware gewährleistet.

Beispiel Online Kurs mit asynchroner Kommunikation

Die HFU-Akademie hat verschiedene Online-Kurse mit asynchroner Kommunikation im Angebot. Aus welchen Elementen ein solcher Kurs besteht wird im Abschnitt "Online-Kurse der HFU Akademie" erläutert.

Lernformen ohne den Einsatz von Kommunikationsmedien

Computergestützte Lernformen ohne den Einsatz von Kommunikationsmedien sind Computer Based Trainings (CBT) oder Web Based Trainings (WBT). Gelernt wird alleine mit Hilfe multimedialer Anwendungen auf einer CD-ROM oder DVD. Das Lernen findet meist offline (d.h. ohne Nutzung des Internet) statt und ist nicht an den Austausch mit Lehrenden oder anderen betreuenden Personen gebunden. Computer Based Trainings können auch über das Internet zur Verfügung gestellt werden. Man spricht dann von Web Based Training (WBT).

Das CBT/WBT ist in der Regel eine eigenständige Anwendung, in der Inhalte und Aufgaben präsentiert und vom Lernenden bearbeitet werden. Die Wissensabfrage findet über automatisierte Tests statt. Ein Feedback erhält der Lernende vom System. Das Lernen ist räumlich und zeitlich unabhängig gestaltbar.

Beispiel eines CBT/WBT

CBTs/WBTs werden häufig für Produktschulungen eingesetzt. Die Nutzer erhalten DVDs, CD-Roms oder einen Link zu einem WBT im Internet. Sie lernen damit unabhängig von Seminarort und -zeit. Der Inhalt ist auf ein bestimmtes Produkt begrenzt und wird mit Hilfe eines Selbstlernprogrammes vermittelt. Dadurch ist es möglich, eine große Zahl von Personen in kurzer Zeit zum gleichen Thema zu schulen.

Blended-Learning

Online-Lernen (I248-1)

All diese Lernformen können entweder als reine computervermittelte Kurse oder in einer Kombination mit Präsenzphasen stattfinden. Die Verbindung von Präsenz- und Online-Kursen wird Blended-Learning oder auch hybrides Lernen genannt. Mit dieser Kombination können die Vorteile des Online-Lernens sowie die Stärken der Präsenzlehre verbunden werden, um ein möglichst effektives Angebot zu gestalten. Dabei sind viele Szenarien denkbar: E-Learning Angebote können als Vorbereitung für Präsenzphasen genutzt werden oder als "follow-up"-Angebot zu einem Präsenzseminar. Sie können dabei die unterschiedlichsten Funktionen innerhalb des Lernarrangements übernehmen.